StartseiteVerwaltungWissenswertes

Das Internet ist für unser berufliches und privates Leben immer bedeutungsvoller und eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung unserer Gemeinde. Da die grossen Telecom-Anbieter wenig Interesse an den ländlichen Gegenden zeigen, sucht die Gemeinde alternative Lösungen.

Mittelfristig könnten Glasfaserverbindungen über die Stromversorgungsnetze realisiert werden. Die Abklärungen hierzu laufen. Allerdings ist aus technischen und organisatorischen Gründen noch mit einer Planungszeit von etwa 2 und einer Realisierungszeit von etwa 3 Jahren zu rechnen. (Stand Dez.14)

Aus diesen Gründen wird nun von Energie Seeland AG (ESAG) eine kurzfristige Übergangslösung mittels Richtstrahlverbindungen angeboten. Damit wird es möglich, die heute oft ungenügenden Leistungen (zB. 600 kBit/s) wesentlich zu erhöhen. ESAG offeriert bei einmaligen Anschlusskosten von 500.- Fr. (Installation und erste Empfangsgeräte inbegriffen, jedoch ohne Antennensupport) zwei DSL-Abonemente von wahlweise 10 Mbit/s (für 35.- Fr/Mt) oder 20 Mbit/s (für 50.-Fr/Mt). Das Internetabonnement bei Swisscom wäre dann wohl überflüssig. Ebenso dasjenige für das Festnetz, falls bereits heute übers Internet telefoniert wird.

Die durch die Luft gesendeten Signale werden über eine Hausantenne an der Fassade (in der Grösse einer Halbliter-PET-Flasche) ausgetauscht und über ein LAN-Kabel und Router an das hausinterne Netzwerk oder PC-Geräte weitergeleitet. Das eingebundene Netzteil ist so gross wie ein Zigarettenpaket. Für die Installationen ist keine Baubewilligung nötig. (Vgl. Infoblatt [134 KB] ).

Um ein optimales Richtstrahlnetz planen und einrichten zu können, sollten wir die möglichen Endbenutzer kennen. Deshalb bitten wir die Bewohner der Gemeinde Wengi, die sich für einen Anschluss interessieren, möglichst rasch das folgende Formular auszufüllen und abzusenden. Wir werden sodann die Anschlussmöglichkeiten im Detail prüfen und Ihnen einen Vorschlag unterbreiten. Sobald mehr als 20 Endnutzer teilnehmen, könnte das erste Netz realisiert werden. Ev. bereits im Februar/März 2015.

NB: Die Gemeinde vermittelt diese Dienste, kann aber Installation, Betrieb und Support weder gewährleisten noch übernehmen.

Sind Sie interessiert? Dann füllen Sie folgendes Formular aus und senden es ab. Die Anmeldung ist unverbindlich!

Name, Vorname *
Adresse (Strasse, Hausnummer, Ort) *
Mailadresse *
Telefonnummer (Fixnetz oder Mobil) *
Anzahl Wohneinheiten im Haus
Ihre Bemerkungen?
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *


Druckbare Version